Biogarten-Online

Willkommen auf Biogarten-Online.com

Blumenkohl – Infos zum Anbau, Gattung, Verwendung und mehr

Blumenkohl

Der Blumenkohl gehört zur Gattung der KreuzblĂŒtler und ist in der Fruchtfolge ein Starkzehrer.

Bodenart:

- WÀchst am besten auf  schwach sauren Böden. Bei zu saurem Boden sollten ggfl.  ZusÀtzen wie  Kalk eingearbeitet werden.

- Die Böden sollten bevorzugt tiefgrĂŒndig humos und wasserdurchlĂ€ssig sein.

PH-Wert:

- ca. 6,5 – 7,5

NĂ€hrstoffbedarf:

- als Starkzehrer benötigt er viele NÀhrstoffe
- Stickstoff
- Vor Pflanzung Boden Kalken
- vertrĂ€gt frischen organischen DĂŒnger

Wasserbedarf:

- WĂ€hrend der Wachstumsphase sollten die Pflanzen stets genĂŒgend Feuchtigkeit erhalten.

- RegelmĂ€ĂŸig Hacken und Gießen bei Trockenheit  fördert gleichmĂ€ĂŸiges Wachstum

Standort:

- in warmer vollsonniger Lage

Beipflanzungen:


Mischkulturen:

- Es eignen sich besonders:  Spinat, Feldsalat, Rote Beete und Sellerie, Bohne, Endivie, Mangold, Möhren, Salat
- Eher ungeeignet sind: Kohl, Rettich, Senf

Aussaat:

- Aussaat ab Februar im geheizten GewÀchshaus und ab Mitte April dann im Freiland möglich

- Wer bereits ab Juni ernten möchte, muss schon im Januar/spÀtestens Februar beheizten GewÀchshaus vorziehen

- Nach Bildung der ersten  BlÀtter pikieren auf einen Abstand von ca. 5 cm.

- Nach 4 – 6 Wochen haben die Jungpflanzen eine GrĂ¶ĂŸe erreicht, die sich gut zum Auspflanzen eignet. Nur die besten und gesĂŒndesten Pflanzen auspflanzen.

- Bei noch kĂŒhlem Klima im FrĂŒhjahr MĂ€rz / April am besten noch unter dem Folientunnel pflanzen, der bei gutem Wetter auch abgenommen werden kann. Dieser ist bei Frostgefahr sofort wieder aufzuziehen.

Pflanzabstand:

- 50 x 50 cm

- Samen nur ca. 2 Millimeter mit Erde bedecken

Ernte:

- Bevor die HĂŒllblĂ€tter sich geöffnet haben und die BlĂŒten voll entwickelt sind
- Geerntet werden die geschlossenen BlĂŒtenstĂ€nde. Sie dĂŒrfen nicht beginnen sich aufzulockern, denn dann ist die Reife ĂŒberschritten

Lagerung und Konservierung:

- Im GemĂŒsefach des KĂŒhlschrankes wenige Tage

- Gewaschen und in kleine Röschen geteilt, einfrieren.

DĂŒngung:

- Im Wachstumsverlauf kann ca. 3-4 mal Stickstoff (z.B. HornspÀne) gegeben werden.
- WĂ€hrend der Wachstumsphase sollten die Pflanzen eine leichte DĂŒngung mit Kalkstickstoff erhalten.

Krankheiten & SchÀdlinge:

- Raupen vom Kohlweißling
- Kohlfliege: Mit einem Pappkragen um den Wurzelhals kann die Eiablage verhindert werden
- GĂŒnstig fĂŒr die Abwehr von SchĂ€dlingen ist die Anzucht unter feinmaschigen GemĂŒseschutznetzen.
- Kohlhernie
- Erdflöhe

Sonstiges:

- Zum Schutz vor Frost wird Blumenkohl mit Vlies abgedeckt
- Bei starker Sonneneinstrahlung sollte die Blume mit einem Blatt o.Ă€. bedeckt werden, um ein Vergilben zu vermeiden.
-VerfĂ€rbungen der BlĂŒte weißer Sorten wie gelbe oder braune Flecken auf dem BlĂŒtenstand werden durch Sonneneinstrahlung, als Druckstellen oder bei unsachgemĂ€ĂŸer Lagerung nach der Ernte verursacht und mindern die QualitĂ€t.

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

 

Biogarten-Online.com| Biogarten-Online-Galerie| Impressum| Kontakt

Biogarten Online Galerie - Copyright 2011-2012 by Christoph Lischetzki


___________________________________________________________



Besuchen Sie doch auch mal meine anderen Homepages zum Thema Mountainbiking und Fotografie:

Mountainbike - MTB - www.ride-downhill.com

Foto - Fotografie - www.online-galerien.com



___________________________________________________________

  Biogarten-Online läuft unter Wordpress 3.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates