Biogarten-Online

Willkommen auf Biogarten-Online.com

Garten Mulchen mit Mulch Abdeckung – Back to Eden Prinzip – nachhaltiges Gärtnern gesunder Lebensmittel

Auf dieser Seite möchten wir euch einige Infos zum Thema Garten Mulchen mit einer Mulchabdeckung vermitteln und euch das BTE – Back to Eden Prinzip fĂĽr nachhaltiges Gärtnern gesunder Bio Lebensmittel vorstellen.

Wir haben Mitte 2012 die BTE-Homepage mit dem kompletten Video entdeckt und uns das Video von Paul’s Garten angesehen. Sofort danach haben wir local ein Unternehmen aufgetrieben und uns gĂĽnstig, bergeweise Mulch aus kompostiertem Pflanzenmaterial, wie BlĂĽten, Blätter, Ă„ste, Rasen etc…..besorgt um unseren gesamten Garten zu bedecken.

Mit Hilfe dieses Prinzips werden dem Boden wieder alle natürlichen Nährstoffe zugeführt und es wird über die Jahre neuer Mutterboden und Humus gebildet/aufgebaut der fortlaufend die Bodenqualität verbessert.

Gerade der Verlust von Mutterboden ist heutzutage in der industrialisierten Landwirtschaft ein großes Problem und ohne künstliche Dünger und andere chemische Hilfsstoffe wären wir nicht mehr in der Lage mit diesem toten Boden die Menschheit mit ausreichend Nahrung zu versorgen.

Das der Einsatz dieser chemischen Stoffe nicht wirklich gesunde Lebensmittel hervorbringt, die wir unseren Kindern geben sollten, dĂĽrfte jedem einleuchten.

Einige Infos zu dieser Problematik findet ihr hier:

Good Food – Bad Food – Ökologische Landwirtschaft und Problem mit Düngern,Pestiziden sowie Genmanipuliertes Saatgut

 

Ein weiterer großer Vorteil ist die Schutzschicht die durch die Mulchabdeckung aufgebracht wird. Zum einen verhindert der Mulch das die Erde direkt von der Sonne ausgetrocknet wird. Die Feuchtigkeit wird viel länger und gleichmäßiger im Boden gespeichert. Dadurch muss viel seltener im Garten gegossen werden.

Außerdem leben in un unter dieser Schutzschicht viele Mikro-Organismen und Würmer, die ständig den Boden belüften, verarbeiten und die Kompostierung und Bildung von Humus unterstützen. Dadurch verdichtet der Boden nicht so stark und es gelangt mehr Sauerstoff hinein und somit zu den Wurzeln. Ohne diese Schutzschicht würde die Hitze der Sonne und die trockene Erde den Organismen die Lebensgrundlage entziehen.

Ein letzter großer Vorteil ist das Unkraut-Problem! Wer kennt nicht die ewige Tretmühle des Gartens. Man kämpft das ganze Jahr gegen das Unkrauft. Hackt und gräbt sich durch und wenn man einen etwas größeren Garten hat kann man am Anfang wieder beginnen wenn man am Ende angekommen ist.

Durch konsequente Umsetzung des BTE-Prinzips durch Mulchbedeckung des Bodens wird das Unkraut nach und nach weniger, da sich immer weniger neue Samen unter der Mulchschicht ablegen können.

Das Unkraut, welches doch Wurzelt oder sich obendrauf ansiedelt kann Problemlos samt der komplette Wurzel aus dem Boden gezogen werden.

Je länger man den Boden abdeckt und bestehendes Unkraut entfernt, desto weniger wird es von Jahr zu Jahr.

________________________________________________________________________________________________

Und das ganze beruht auf folgendem BACK TO EDEN Prinzip:

Die Schöpfung – “Get Connected”

“Geht hinaus in die Natur, die noch nicht gestört worden ist durch den Menschen. Sieh dir an was Sie tut und kopiere es!” – Paul Gautschi

In der Natur wurde seit Jahrtausenden nicht chemisch gedüngt, Pestizide verwendet oder regelmäßig gegossen. Und trotzdem wächst und gedeiht alles bestens ohne das es eines Eingriffs durch des Menschen bedarf. Dieses selbstregulierende, nachhaltige System gilt es zu versehen und zu kopieren, statt zu glauben das der Mensch es besser weiß als die Natur.

Holen Sie sich “The Covering” – die Mulchabdeckung

Finden Sie eine Quelle fĂĽr Ihre  “Mulchabdeckung”, die lokale und leicht zugänglich fĂĽr Sie ist.

  • Wenn Sie lokale Baumpflege-Unternehmen haben, rufen sie an und fragen Sie nach einer Lieferung von Holzhackschnitzeln oder Mulch / Kompost.
  • Wenn Sie Zugang zu einem Häcksler haben, häkseln Sie Ihre GrĂĽnabfälle vor Ort.
  • Wenn Sie Zugang zu einem Sägewerk oder anderen Holzverarbeitenden Betrieben haben, wird es Ihnen eine Menge Zeit sparen.
  • Wenn Sie einen Rasen haben, sammeln Sie Ihren Grasschnitt.
  • Wenn Sie Bäume haben, sammeln sie seine Blätter.
  • Wenn Sie Steine/Gestein haben, wird es Ihnen helfen die Feuchtigkeit zu halten und diese werden langsam Nährstoffe abgeben.
  • Wenn Sie Unkrautfreies Heu oder Stroh haben, sammeln Sie es auf einen Haufen.
  • Sammeln Sie alte Zeitungen.
  • Pflanzen Sie an verfĂĽgbaren Orten schnell wachsende GrĂĽnpflanzen, die helfen Ihnen eine Vor-Ort-Ressource fĂĽr eine Abdeckung zu haben.

Aufbringen der “Mulchabbdeckung”

Wenn Sie einen neuen Obstgarten oder neues Gartengrundstück anlegen möchten:

  • Ausgraben von hartnäckigen Unkraut samt kompletter Wurzel.
  • Widerstehen Sie der Versuchung Ihren Boden bearbeiten zu wollen wie bspw. umgraben / pflĂĽgen etc… :-D
  • Besorgen Sie sich alte Zeitungen.
  • Legen sie die Zeitungen mit min. 3-4 Blättern dicke das gesamte GrundstĂĽck aus um sämtliche Gräser und Unkräuter darunter zu ersticken. (Alternativ kann die zeitung auch weggelassen werden und es ist einfach eine dickere Schicht Mulch aufzubringen und mit ein wenig mehr Unkraut am Anfang zu rechnen)
  • Bedecken sie die Zeitungen jetzt einfach mit einer Schicht Mulch!
  • Die Dicke der aufzulegenden Schicht hängt von vielen Faktoren ab wie bspw. der vorhandenen Bodenbegebenheiten, dem lokalen Klimabedingungen und natĂĽrlich von der Mulchart (Grober Holzschnitzel oder lange kompostiertes feineres Material. Bei gröberem Material sollten es knapp 10-12 cm sein. Das Material wird sich bis zum nächsten FrĂĽhjahr ausreichend zersetzt haben um darin zu pflanzen.
  • Hinweis: * Je dicker die Abdeckung ist, desto länger dauert es bis sie sich zersetzt hat.
  • Hinweis: * Wenn Sie schon ausreichend kompostiertes Material verwenden, können Sie sofort darin pflanzen. (Paul zieht diese Methode fĂĽr seinen Garten vor).

Wenn Sie bereits einen angelegten Obstgarten oder Garten besitzen:

  • Widerstehen Sie der Versuchung Ihren Boden bearbeiten zu wollen wie bspw. umgraben / pflĂĽgen etc… :-D
  • Wenn Sie Unkräuter und Gräser im Garten haben, graben Sie diese grĂĽndlich aus.
  • Bedecken sie den Boden jetzt einfach mit einer dicken Schicht Mulch!
  • Paul Gautschi empfiehlt min. eine Schicht von 8-10 cm auf einem GemĂĽse-GartengrundstĂĽck aufzubringen.
  • Paul Gautschi empfiehlt min. eine Schicht von 20-30 cm auf einem Obst-GartengrundstĂĽck aufzubringen.

“Egal, wo du lebst, wenn du eine Abdeckung auf deinem Garten aufbringst wird Gott den Rest erledigen und du wirst gesegnet sein!” – Paul Gautschi

Pflanzen der Samen – Saatgut aussähen

…………… Abschnitt noch in Arbeit …………..

 

 Vermehren und Speichern Sie Ihre Samen!

Es gibt nichts einfacheres als selbst sein Saatgut herzustellen und sich somit frei zu machen von immer geringerer Sortenvielfalt auf dem Markt, die von sich nicht mehr vermehrenden F1-Hybriden dominiert wird. Somit sterben nach und nach die alten Sorten aus und werden ersetzt durch kommerzielle und patentierte Pflanzen. Somit macht man sich von den Saatgutherstellern abhängig und erhält Genmanipuliertes oder chemisch behandeltes Saatgut, dessen Langzeitfolgen gänzlich unbekannt sind.

Einfach bei der jeder angebauten Pflanzenart gegen Ende der Vegetationsphase 1-2 Pflanzen stehen und schieĂźen lassen bis diese im Samen stehen. AnschlieĂźend einfach das Saatgut ernten, trocknen und konservieren!

Gewinnung von eigenem Ruccola-Salat-Saatgut

“Gleich zu Beginn, in der Genesis: Gott spricht darĂĽber, wie er Pflanzen, GemĂĽse und FrĂĽchte erschuf, die Samen tragen, und Ihre Art vermehren … Was das sagt, ist, dass, sobald Sie Pflanzen haben, dann haben sie auch ihre zukĂĽnftige Pflanz-Generationen in  Samen-Form. Und es ist alles kostenlos! “ – Paul Gautschi

 

Pflege deine neuen Pflanzen bis zur Reife

  • Jedes Mal wenn es regnet oder Sie das Beet gieĂźen, werden aus dem Kompost/Mulch wichtige Nährstoffe in den Boden gespĂĽlt.
  • Wenn Sie HĂĽhner haben, verfĂĽttern sie Ihre Garten-/Pflanzenreste an diese und die Tiere werden einen wunderbare Kompost daraus erzeugen. (Siehe BTE-Video)
  • Hinweis: Zunächst mĂĽssen Sie möglicherweise zusätzlich einen Stickstoff-DĂĽnger als Ergänzung dem Boden zugeben um den Stickstoffverlust durch den Abbau der Hackschnitzel auszugleichen. Blutmehl ist eine gute Quelle von Stickstoff. Als einen sehr guten Stickstoff-Lieferant und allg. empfehlen wir z.B. die Verwendung von Brenneseljauche. -> Brennessel die vergessene Wunder Pflanze – Biologische DĂĽngung mit Brennesseljauche
  • Hinweis: Wenn Sie chemische DĂĽngemittel verwenden, können Sie sofort Ergebnisse sehen.  Aber ihr Bedarf an DĂĽngemitteln wird sich erhöhen und Ihre natĂĽrlichen Boden-Nährstoffe sowie wichtige Mikroorganismen werden mit der Zeit abnehmen. Durch das Mulchen mit kompostiertem Pflanzenmaterial wird im Gegensatz dazu der Boden und sein Nährstoffgehalt konstant verbessert, je mehr Zeit vergeht und je mehr Schichten sie aufbringen die Kompostieren.

 

Wasser – Bewässerung des Gartens

…………… Abschnitt noch in Arbeit …………..

Die Mulchschicht wirkt wie ein Schwamm und speichert die Feuchtigkeit. Die Schicht saugt sich voll und gibt diese Feuchtigkeit dann konstant über einen längeren Zeitraum an den Boden weiter, der dadurch nicht so schnell austrocknet und die Pflanzen konstant mit Wasser versorgt.

Erhalte eine reiche Ernte

Geniese dein gesundes Essen frisch aus dem Garten in der Saison. Dann enthält das Obst und das Gemüse noch vollständig alle wichtigen Nährstoffe.

Alles was du nicht sofort verbrauchen kannst lässt sich auf die vielfältigsten Möglichkeiten Konservieren und haltbar machen. Damit bist du bis zur nächsten Ernte mit ausreichend biologischen Nahrungsmitteln ohne Zusatzstoffe versorgt.

Alle restlichen Pflanzenteile deines Obstes und GemĂĽses sollten auf einem Komposthaufen gesammelt werden und daraus entsteht wieder neuer hochwertiger Kompost fĂĽr deinen Garten!


 Erneuere das “Cover” – bringe eine neue Schicht kompostierten Mulch auf

Am Ende der Vegetationsperiode, oder wenn sich freie Stellen im Garten bilden wird einfach wieder eine neue Schicht Mulch aufgebracht und so das Beet für die nächste Saison vorbereitet!

“Ăśber die Zeit werden Sie eine immer höhere Ausbeute mit immer weniger Input haben.” – Paul Gautschi

________________________________________________________________________________________________

Diese Art des nachhaltigen Gärtners findet immer mehr Anhänger und eine Übersicht aller BTE-Gärten weltweit findet Ihr hier:

(Oben links in der Karte raus zoomen für eine größere Übersicht!)

(Wir sind stolz die ersten in Deutschland zu sein und hoffen das sich das hier genauso rasend schnell ausbreiten wird wie in Amerika)

 ________________________________________________________________________________________________

Alle Bilder unserer Anwendung des BTE-Gardenings findet ihr hier in der entsprechenden Biogarten-Online-Galerie:

Fotos Garten Mulchen mit Mulch Abdeckung – Back to Eden Prinzip in der Garten-Galerie

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

 

Biogarten-Online.com| Biogarten-Online-Galerie| Impressum| Kontakt

Biogarten Online Galerie - Copyright 2011-2012 by Christoph Lischetzki


___________________________________________________________



Besuchen Sie doch auch mal meine anderen Homepages zum Thema Mountainbiking und Fotografie:

Mountainbike - MTB - www.ride-downhill.com

Foto - Fotografie - www.online-galerien.com



___________________________________________________________

  Biogarten-Online läuft unter Wordpress 3.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates