Biogarten-Online

Willkommen auf Biogarten-Online.com

Rotkohl – Infos zum Anbau, Gattung, Verwendung und mehr

Rotkohl

Der Rotkohl gehört zur Gattung der Kreuzblütler und ist in der Fruchtfolge ein Starkzehrer.

Bodenart:

- am besten in humosen, mittelschweren Lehmböden.
- PH-Wert – 5 – 7

Nährstoffbedarf :
-nährstoffreiche Böden, Startdüngung und Nachdüngungen erforderlich, vor der Bepflanzung der Beete reichlich Kompost in die Erde einarbeiten

Wasserbedarf:
- Hoher Wasserbedarf
- Eine ausreichende Bodenfeuchtigkeit muss zu jeder Zeit gewährleistet sein.

Standort:
- Ideal ist ein windgeschĂĽtzter Standort, wobei der Rotkohl sowohl in der Sonne, als auch im Halbschatten gedeiht.

Beipflanzungen:
- Basilikum, Dill, Ringelblume, Pfefferminze, Salbei, Rosmarin

Mischkulturen:
- Es eignen sich besonders:  Buschbohnen, Endivien, Kopfsalat, Mangold, Rhababar, Rote Beete, Sellerie, Spinat, Tomaten und Gurken
- Eher ungeeignet sind: alle anderen KreuzblĂĽtler-Arten und Zwiebeln, Knoblauch, Kartoffeln, Erdbeeren
- Man sollte mindestens drei Jahre lange mit den Mitgliedern der Kohl-, Rettich- und RĂĽbenfamilie auf einem Beet pausieren, bevor dort wieder ein Verwandter angebaut wird

Aussaat:
- sollte bereits Ende Februar unter Glas vorkultiviert werden. Die Samen werden dabei dünn ausgesät und dünn mit einer Schicht Erde bedeckt. Wenn die Sämlinge die ersten Keimblätter entwickelt haben, pikiert man sie auf 6-8cm Abstand. Um die Frühlingsmitte setzt man die herangewachsenen Jungpflanzen ins Freie

Pflanzabstand:

- Abstand von 60 x 30cm in der Reihe.

Ernte:
- Bei Rotkohl schneidet man die äußeren Blätter ab und erntet die festen Köpfe.

Lagerung und Konservierung:
- Rotkohl ist im KĂĽhlschrank-GemĂĽsefach bis zu 14 Tage haltbar, in angeschnittener Form sollte er stets in Haushaltsfolie eingeschlagen werden.
- Soll der Rotkohl noch über einen längeren Zeitraum aufbewahrt werden, so gräbt man ihn mit der Wurzel aus und hängt ihn kopfüber in einen kühlen Keller.
- Von Hüllblättern und dem Wurzelstock befreit lässt er sich in einem kühlen, luftigen Keller auf strohbedeckten Brettern gut lagern.

DĂĽngung:
- Am besten Brennnesseljauche.

Krankheiten & Schädlinge:
- Kohlfliege. Sie tritt in drei Generationen auf. Sie legen ihre Eier an den Wurzelhals der Pflanzen. Daraus schlüpfen Maden, welche die Wurzeln abzufressen, so dass die Pflanzen kümmern und absterben. Vorbeugen kann man, indem man eine Manschette um den Wurzelhals legt. Die dort hinterlassenen Eier regelmäßig vernichten. Anhäufeln beugt auch vor. Gemüseschutznetz hilft nur dann, wenn nicht schon die Puppen der Kohlfliege in der Erde auf dem Beet überwintert haben.
- Erdflöhe. Feuchthalten des Bodens beugt vor.
Der KohlweiĂźling – Schmetterling. Er hinterlässt seine gelben Eier an der Unterseiten von Kohlblättern. Die daraus schlĂĽpfenden Raupen fressen erst die äuĂźeren Blätter, daran ist der Befall meist zu erkennen, sowie an dem hinterlassenen Kot, der erst hellgrĂĽn, später fast schwarz ist. Mit der Zeit dringen sie auch weiter in den Kohlkopf ein und schädigen ihn dadurch stark. Infolgedessen beginnen die Köpfe auch leicht zu faulen. Vorbeugend kann man Vogelschutznetze ĂĽber die Pflanzen legen, man kann regelmäßig nach Eiern bzw. Raupen suchen und diese zerdrĂĽcken bzw. entfernen.
Kohlhernie fĂĽhrt zu einer Verformung der Wurzel und zum Absterben der Pflanze. Befallene Pflanzen vernichten, nicht kompostieren! Auf das befallene Beet sollten sieben Jahre lang keine Pflanzen aus der Familie der KreuzblĂĽtler angebaut werden. Kalkstickstoff beugt vor.
- Man sollte bei der Ernte die StrĂĽnke mit herausziehen und entsorgen, nicht kompostieren.

Sonstiges:
- Regelmäßiger Fruchtwechsel ist wichtig um Befall und Krankheiten zu vermeiden
- Wenn man einzelne Tomatenpflanzen oder Sellerie zwischen die Reihen setzt verhindert dies das Auftreten vom KohlweiĂźling.
- Wenn man etwas Algenkalk ins Pflanzloch streut beugt man der Kohlhernie vor.

________________________________________________________________________________________________

Alle diese und weitere Fotos in hoher Auflösung findet ihr hier in der entsprechenden Biogarten-Online-Galerie:

Fotos Rotkohl Anbau in der Garten-Galerie

Kommentare sind zur Zeit geschlossen.

 

Biogarten-Online.com| Biogarten-Online-Galerie| Impressum| Kontakt

Biogarten Online Galerie - Copyright 2011-2012 by Christoph Lischetzki


___________________________________________________________



Besuchen Sie doch auch mal meine anderen Homepages zum Thema Mountainbiking und Fotografie:

Mountainbike - MTB - www.ride-downhill.com

Foto - Fotografie - www.online-galerien.com



___________________________________________________________

  Biogarten-Online läuft unter Wordpress 3.3
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates